Ellenbogenschoner Test

Auch im Ellenbogenschoner Test haben wir für euch speziell für den Downhill Einsatz die Spreu vom Weizen getrennt und die besten Protektoren ermittelt. Einge auf den ersten Blick vielversprechende Schoner haben es nicht in unsere Top Auswahl geschafft, andere wiederum konnten umso mehr überzeugen. Erfahre im folgenden Ellenbogenschoner Test, welche Protektoren am meisten überzeugen konnten:

1. Platz: Race Face Ambush Elbow

Schutzwirkung: star-iconstar-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Passform:  star-iconstar-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Verarbeitung:  star-iconstar-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Belüftung:  star-iconstar-iconstar-iconstar-icon

Auf den ersten Blick fällt das niedrige Profil und das minimalistische Design des RaceFace Ambush Ellbow auf. Durch die schmale Bauweise wird ein besonders vielseitige Bewegungsfreiheit ermöglicht. Der Ambush ist aus weichem und stoßabsorbierenden d30 Hochleistungsschaum gefertigt, der im Ruhezustand flexibel ist und sich beim Aufprall verhärtet und so den Ellbogen schützt. Wie für RaceFace typisch, besteht auch der Ellbogenschoner aus angenehm weichem Mesh Material in Kombination mit feinem Frottee auf der Innenseite. Dieses bietet eine super Belüftung und höchsten Tragekomfort. Außerdem gefällt der breite und weiche Riemen mit einem festen Klettverschluss am Oberarm. Dadurch wird das Gefühl von Einengen und Arm-abschnüren verhindert. Das  Außenmaterial wirkt grundsolide und robust, was Haltbarkeit zugute kommt, schließlich soll der Protektor im besten Fall auch mehrere Saisonen inklusive Bodenkontakt mitmachen. Den Testsieg entscheidet im Endeffekt ganz klar das Preis-/Leistungsverhältnis, denn der RaceFace ist zudem einer der günstigsten im Test. Wer also einen bequemen Protektor mit spitzen Dämpfungswerten zum fairen Preis sucht, wird mit dem Ambush Elbow glücklich.

Preis & Verfügbarkeit*

1461623118_plus  hochflexibles d30 Material

1461623118_plus  Top Tragekomfort dank Mesh & Frottee auf Innenseite

1461623118_plus  Bester Preis

1461623118_plus  kein Arm-abschnüren durch breiten Halteriemen

1461623139_Remove  keine Mankos

2. Platz: Sweet Protection Bearsuit Elbow Pads

Schutzwirkung: star-iconstar-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Passform:  star-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Verarbeitung:  star-iconstar-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Belüftung:  star-iconstar-iconstar-icon

Ebenso wie die Knieprotektoren wissen auch die Bearsuit Ellenbogenschoner des norwegischen Herstellers im Test zu überzeugen. Technisch betrachtet knüpfen die Elbow Pads von Sweet Protection an die bewährten Eigenschaften der „Bearsuit“ Knieprotektoren an. Dank dem leichten Gewicht und der durchdachten, ergonomischen Passform ergibt sich ein unauffälliges Tragegefühl – genau das ist es, was einen spitzen Protekor ausmacht. Auch bei den bearsuit elbow pads fruchtet die eigens entwickelte „multi impact„Technologie. Der spezielle hierfür verwendete viskoelastische SAS-TEC SC-1  Schaum ist flexibel und garantiert in Verbindung mit  dem Neoporen einen guten Sitz. Gepaart mit Laborwerten, die sich wie von Sweet Protection gewohnt, sehen lassen können ist das Konzept des Bearsuit durch und durch stimmig. Außerdem gefällt das mit Aramidfasern verstärkte Stretchmaterial an den Aufprallzonen. Den einzigen Abzug gibt es hinsichtlich der Atmungsaktivität, denn aufgrund der eingenähten Gummieinlage ist diese im Verhältnis schlechter. Im Gravity-Bereich tut dies jedoch nur geringen Abzug und so kann sich der Sweet Protection Ellbogenschoner einen würdigen Platz 2 einfahren.

1461623118_plus  Leichtgewicht

1461623118_plus  Sicherer Halt – kein Verrutschen

1461623118_plus  Zukunftsfähige Dämpfungswerte

1461623118_plus  verstärktes Stretchmaterial an Aufprallzonen

1461623139_Remove  Wärmeentwicklung

Preis & Verfügbarkeit*

3. Platz: SIXSIXONE Evo Elbow

Schutzwirkung: star-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Passform:  star-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Verarbeitung:  star-iconstar-iconstar-iconstar-icon
Belüftung:  star-iconstar-iconstar-iconstar-icon

Die 661 Evo Elbow punktet jedenfalls schon einmal mit seinem designtechnischen Ansatz. Auch bei diesem Ellobogenschoner kommt der Hochleistungsschaum d30 zum Einsatz. In Sachen Ernergieabsorption spielt der Proektor jedenfalls in der oberen Liga mit. Im Vergleich zum RaceFace oder Sweetprotection ist die Verarbeitung beim 661 etwas gröber, aber keineswegs schlecht. Immerhin schaffen es nur die besten drei in unsere nähere Auswahl! Wir bemängeln hier also schon auf einem hohen Niveau. Das Außenmaterial überzeugt durch abriebfestes Kevlar. Die Passform ist durch das weiche Material ausgezeichnet. Mangels Silikonband kann es schon mal passieren, dass der Protektor rutscht. Der Tipp daher: im Zweifel lieber die kleinere Größe wählen, damit der Schoner auch stramm sitzt. Rundum ist der 661 Evo ein solider Ellbogenschoner. Wermutstropfen: Der Listenpreis hohe Listenpreis.

1461623118_plus  flexibles d30 Material

1461623118_plus  robustes Kevlar Außenmaterial

1461623139_Remove  Hoher Listenpreis

Preis & Verfügbarkeit*